Unsere Abenteuerreisen in Afrika führen entlang einer vorgegebenen Route, die den abenteuerlustigen und budgetorientierten Reisenden anspricht. Man reist abseits der ausgetretenen Wege, und viele der zu bereisenden Gebiete haben nicht die Infrastruktur, die Pauschalreisende erwarten. Die Route kann sich auch unter Umständen auf Grund von unvorhersehbaren Ereignissen von Zeit zu Zeit ändern.

Abenteuerreisen unterscheiden sich erheblich von Pauschalreisen (mit einem Bus zum Beispiel). Anstatt das Angebot auf Transport und Unterkunft zu beschränken, ist das Ziel von Abenteuerreisen das einmalige Erlebnis. Dazu gehören auch die kulturelle Interaktion, Tierbeobachtungen und Safaris, soziale Interaktion und die Möglichkeit an einigen adrenalinfördernden Aktivitäten teilzunehmen – wie zum Beispiel Wildwasserrafting, Fallschirmspringen, Bungee Jumping oder Quadfahren.


Abenteuerreisen in Afrika - Rafting

 

Wir glauben, dass der Weg das Ziel ist. Wichtig ist das gesamte Erlebnis bei Abenteuerreisen. Wir reisen zusammen, wir essen zusammen, lernen verschiedene Kulturen kennen und bilden ein starkes, sich gegenseitig unterstützendes Team. Obwohl unsere Reiseleiter professionell sind, sind Sie keine „Superhelden“ und werden Sie nicht zu sehr verwöhnen. Alle unsere Guides lieben Afrika von ganzem Herzen und werden Sie durch alle Herausforderungen stets mit einem Lachen begleiten.

Abenteuerreisen in Afrika - Truck

 

Alles, was wir für eine erfolgreiche Expedition brauchen, ist ein Platz unter den Sternen und Ihre Bereitschaft dies zu genießen. Ein typischer Tag bei uns beginnt bei Sonnenaufgang – wir leben nach der Natur und nutzen so viele Sonnenstunden wie möglich. Auf unseren Campingtouren z.B. schlagen wir unsere Zelte bei der Abenddämmerung auf, und während die Wasserkessel zum brodeln gebracht werden und der Duft unseres Abendessens in der Luft liegt, entspannen wir uns am Lagerfeuer, genießen die Gesellschaft und tauschen uns über unsere Erlebnisse aus.

Für diejenigen, die eine Tour mit Unterkunft gebucht haben, liegt der einzige Unterschied darin, dass sie in einem Bett schlafen. Alle Mahlzeiten werden trotzdem von dem Guide am Safari Truck gekocht, und hier wird auch gegessen. Die Touren haben also trotzdem eine Campingatmosphäre. Am Abend haben Sie Zeit für Ihre persönlichen Tagebucheinträge, Karten- oder Brettspiele. Oder Sie genießen die Geräusche der afrikanischen Nacht. Jeder einzelne Trip ist anders – Und wir lieben es!

Garantiert in Afrika ist, dass nicht immer alles nach Plan läuft. Unerwartete Überraschungen entlang der Route sind sichergestellt. Dies bezieht sich sowohl auf Straßensperren auf Grund von Wetterbedingungen, technische Ausfälle (was vorkommen kann, aber nicht häufig der Fall ist) oder wilde Tiere im Camp! Alles ist möglich, aber denken Sie bitte daran, dass was auch immer geschieht, wir erfahren genug sind, um alle Situationen zu meistern und sicherzustellen, dass Sie einen fantastischen Urlaub haben!

Wer ist für Abenteuerreisen geeignet?

Heutzutage kann beinahe jeder an Abenteuerreisen teilnehmen. In den Anfängen des „Overlandings“ bestanden die Gruppen meist aus jungen Reisenden bzw. Rucksacktouristen. Seitdem Afrika sich jedoch immer mehr zu einem Hauptreiseziel entwickelt hat, haben sich auch unsere Gruppen verändert. Vor zehn Jahren lag das Durchschnittsalter bei 23-27 Jahren, heute sind unsere Teilnehmer hauptsächlich zwischen 18 und 55 Jahren alt. Wir haben keine Altersbegrenzung nach oben. Solange Sie sich selbst körperlich fit genug fühlen an einer doch manchmal anstrengenden Tour teilzunehmen, sind Sie uns immer herzlich willkommen.

Abenteuerreisen in Afrika - Elefantenreiten

 


Die Tauglichkeit für unsere Reisen liegt nicht nur darin fit zu sein, es liegt mehr darin auch schwierige Situationen problemlos zu bewältigen – sei es Einsinken im Schlamm bis zu den Ellenbogen, beim Rettungsversuch des Trucks, beim Klettern auf den nächsten Baum, um sich vor nahenden Büffeln in Schutz zu bringen oder auf der Suche nach dem einzigen Busch weit und breit, um sich dahinter zu verstecken – erwarten Sie das Unerwartete!

Kinder bei Touren

Kinder zwischen 16 und 18 Jahren sind willkommen und müssen in Begleitung eines Erwachsenen reisen.
Jüngere Kinder zwischen 8 und 16 Jahren können nur auf Anfrage mit uns reisen, wobei es sein kann, dass wir jüngere Kinder auf einzelnen Touren nicht erlauben können. Der Grund dafür sind entweder Sicherheitsgründe oder zu viele, zu lange Fahrtzeiten. Bitte beachten Sie, dass Kinder zwischen 8 und 12 Jahren unter Umständen zu einigen Aktivitäten während der Tour nicht zugelassen werden können (z.B. Mokoro Trips im Okavango Delta, Buschwanderungen etc).

Wenn Sie ein Kind auf eine unserer Touren buchen möchten, bitten wir Sie uns so viele Informationen wie möglich zu geben, sodass wir schauen können, ob die Tour für das Kind geeignet ist. Dies vergrößert die Chancen, dass das Kind auf die Tour zugelassen wird.