Ihr Geld

Naürlich kann knappes Geld zum weniger guten Gelingen einer Tour führen. Vergewissern Sie sich, dass Sie genügend Geld bei sich haben und teilen Sie sich Ihr Geld gut ein. Afrika ist nicht unbedingt günstig. Gehen Sie vorsichtig mit Ihrem Geld um und schauen Sie sich die Preise der optionalen Aktivitäten in Ihrem Tour Dossier im Vorhinein genau an.
Im südlichen und östlichen Afrika werden lokale Währungen und US-Dollar weitestgehend akzeptiert. Die Umrechnungskurse für lokale Währungen können aber stark variieren. Sie sollten also bevor Sie auf Tour gehen die Umrechnungskurse im Auge behalten, falls Sie vor haben, lokale Währungen zu verwenden. Sie können dazu Webseiten wie z.B. www.xe.com besuchen.

Währung, Geld und Bankgeschäfte

 

Bargeld

Falls Sie US-Dollar mitbringen, achten Sie immer darauf, dass die Banknoten frühestens 2008 gedruckt wurden und falls möglich, verlangen Sie bei Ihrer Bank Geldscheine, die nicht zerknüllt oder beschädigt sind, damit Sie in Afrika keine Probleme bei der Bezahlung bekommen. Besorgen Sie sich auch ausreichend kleine Geldscheine für Trinkgelder. Tragen Sie das Geld am besten immer nah am Körper in einer Gürteltasche oder einem Brustbeutel. Es ist immer praktisch, wenn ein kleinerer Betrag schnell greifbar ist.

Kreditkarten

Die meisten Städte im südlichen und östlichen Afrika haben Geldautomaten, aber es können Gebühren für das Geldabheben verlangt werden. Visa und MasterCard werden am meisten akzeptiert, während Diners und American Express nicht immer akzeptiert werden. Die Karten sollten einen Chip und eine Pin besitzen, falls Sie planen, Geld damit abzuheben. Teilen Sie bitte vor Ihrer Abreise Ihrer Bank mit, dass Sie die Kreditkarte im Ausland benutzen werden, da sie die Karte sperren können, wenn Sie nichts von Ihrer Reise wissen.

Bankomatkarten / Debitkarten

Bankomatkarten (ATM) sind gut geeignet um nach der Ankunft in einem neuen Land Geld abzuheben. Dies wird zwar nicht immer möglich sein, aber in den meisten Fälle ist dies eine gute Option. Die Karten sollten einen Chip und eine Pin besitzen. Die Höhe des Betrags zum Abheben hängt davon ab, wie lange Sie sich in dem entsprechenden Land aufhalten werden und wie viel Geld Sie in diesem Land ausgeben möchten.

Straßenverkäufer

Sie werden eventuell Händlern auf dem Schwarzmarkt begegnen, die Ihnen nach Ihrer Ankunft in ihrem Land bessere Umrechnungskurse für Ihre US-Dollar anbieten als die Banken. Bitte lassen Sie sich nicht darauf ein – es ist das Risiko und den Ärger nicht wert. Außerdem sollten Sie Ihre ausländische Währung nicht vorzeigen.

Flughafengebühren

In einigen Ländern werden Flughafengebühren bei Antritt eines internationalen Fluges erhoben. Beachten Sie bitte, dass diese Gebühren lediglich in Bargeld bezahlt werden können. In der Regel immer am Besten in USD. Die Gebühren betragen in der Regel zwischen 10 USD und 60 USD, abhängig vom Abflugort.